Gefühlsarbeit

Die Gefühle WUT, ANGST, TRAUER und FREUDE haben in ihrer „Reinheit“ eine sehr starke, transformierende Energie, d.h. wenn sie gesund getrennt sind und nicht zusammenkleben und dadurch beispielsweise u.a. „Übersäuerung“, Schwermut, Konkurrenzverhalten, Komplexe, Aggressionen und diverse ungesunde Verhaltensmuster erzeugen.

Gefühle können hilfreiche Instrumente sein, die uns im Alltag unterstützen, indem sie uns u.a. die Klarheit und die Kraft schenken um notwendige Entscheidungen zu treffen jedoch und auch die Flexibilität, um diese umsetzen zu können.

Sich klar abzugrenzen von unvorteilhaften Situationen und gesunde, wohltuende Nähe (wieder) zulassen zu können, erfordert jedoch auch das Erkennen und vor allem auch das „Zulassen können“ der eigenen Bedürfnisse. Wir lernen durch ganzheitliche Übungen die eigenen Bedürfnisse (besser) kennen, sowie auch die (wahre) Antriebskraft, die hinter unseren Handlungen und Verhalten steckt.

Durch unterschiedliche Experimente üben wir, wie es sich anfühlen kann, klar, authentisch und PRÄSENT zu sein und dementsprechend in KLARHEIT zu handeln und zu kommunizieren. Aktive körperliche Übungen, Kommunikationstraining.  Achtsamkeitsübungen und sachliche Feedbacks helfen dabei, ungesunde Verhaltensmuster und deren Ursachen (besser) zu erkennen und konkrete Lösungen zu aktuellen Themen zu finden. Eine nachhaltige Nebenwirkung heißt Klarheit im Alltag.

Kosten Doppelstunde: 150,00 €
Empfehlung: Block 4 x 2 Stunden.
Anmelden/Anfragen

Nähere Infos zur Gefühlsarbeit / Präsenztraining siehe auch unter Heilpraktikerschule Pegasus Akademie.